...e la luna?



 

Eva Spagna

Die Florentinerin Eva Spagna machte zunächst  eine Ausbildung zur Balletttänzerin und studierte dann Kunstgeschichte . 1995 kam sie nach Berlin, wo ihre Leidenschaft, der Gesang, zur Profession wurde.
So arbeitete sie mit Jazzmusikern wie Giorgio Crobu, Manfred Dierkes, Christian von der Goltz oder Thorsten Zwingenberger in verschiedenen Formationen. 
Die intensive Beschäftigung mit der Musik ihrer Kindheit und Jugend, den canzoni italiane, veranlasste sie 1997 zur Gründung der Gruppe ...e la luna? mit Holger Schliestedt und Martin Klenk.  Ihr Talent zeigt sich auch in den meist sehr persönlichen Texten, die sie für die Eigenkompositionen der Gruppe schreibt.